Bis zum 18.12.2022 versandkostenfrei bestellen und CHF 6.95 sparen.**

Menü
Newsletter

Materialkunde

Elastan. Bequem bei jeder Bewegung

ElastanElastan

Elastan ist eine synthetische Faser, die aus den Kunststoffen Polyurethan und Polyethylenglykol besteht. Im Jahr 1959 entwickelte der Textilchemiker Joseph Shivers die Faser erstmals gemeinsam mit dem amerikanischen Chemiekonzern DuPont. Heute wird sie weltweit produziert und überwiegend in Kombination mit anderen Fasern verwendet, um die Elastizität und Formstabilität der daraus gefertigten Textilien zu erhöhen. Bekannt ist das Material u.a. auch als „Elastane fiber“, „Spandex“ und „Lycra“.

Die Eigenschaften von Elastan

Textilien, die mit Elastan versehen sind, haben dank seiner elastischen Eigenschaft ein angenehmes Tragegefühl. So passt sich das Gewebe dem Körper optimal an und gewährt ihm zugleich höchste Bewegungsfreiheit. Bei Sportbekleidung ist die dehnbare Faser daher ausgesprochen beliebt. Aber auch Alltagsbekleidung wie Jeans, Pullover, Kleider, Unterwäsche, Strumpfwaren und Leggings beschert sie einen hohen Tragekomfort. Das Material überzeugt außerdem mit weiteren Vorzügen:

  • Dank seiner dauerhaften Reiß- und Formbeständigkeit ist Elastan äußerst robust und langlebig.
  • Genau wie die Faser ist auch das Gewebe sehr glatt, dadurch hautfreundlich und neigt nicht zu Knötchenbildung.
  • Zudem ist das Material unglaublich dünn, sehr fein und fühlt sich unglaublich weich an. Diese Eigenschaften kommen besonders positiv bei leichten Bekleidungsstücken wie unseren Feinstrumpfhosen zum Tragen.
  • Elastan ist zudem nur wenig feuchtigkeitsaufnehmend, weshalb es schnell trocknet.

Pflegehinweis
Hohe Temperaturen können dazu führen, dass die Fasern brechen und in Form von weißen Fäden sichtbar werden. Schonwaschgänge ohne Schleuderprogramm, die die Temperatur von 40 °C nicht überschreiten, sind vollkommen ausreichend. Da Textilien, die mit Elastan versehen sind, ohnehin nicht zum Knittern neigen, ist Bügeln kaum nötig. Vermeiden Sie zudem Weichspüler. Er greift die Fasern an und beeinflusst die Formbeständigkeit nachteilig. Und verzichten Sie auf den Trockner, um das Einlaufen Ihrer Textilien zu verhindern.

Nachhaltiger Umgang mit Elastan

Viele Kunstfasern basieren auf Erdöl und sind somit biologisch nicht abbaubar. Außerdem werden bei jedem Waschgang Mikropartikel freigesetzt, die von den Klärwerken nicht vollständig herausgefiltert werden können und so in den natürlichen Wasserkreislauf gelangen. Eigens dafür entwickelte Wäschebeutel helfen dabei, die Mikropartikel herauszufiltern, um sie anschließend im Restmüll entsorgen zu können. Da bisher keine nachhaltige Alternative zu Elastan besteht, sind wir bei unseren Produkten äußerst darauf bedacht, den Anteil der Faser so gering wie möglich zu halten und natürlichen sowie recycelten Materialien den Vorzug zu geben.

Ausgewählte Produkte mit Elastan

Weitere Themen

Hose aus BaumwolleHose aus Baumwolle

Von Natur aus fühlt sich Baumwolle angenehm weich auf der Haut an, zudem weist sie ein geringes Allergiepotenzial auf. Aufgrund dieser überaus hautsympathischen Eigenschaften zählt Baumwolle bereits seit Jahrtausenden zu einer der beliebtesten Naturfasern für die Herstellung von Textilien. Von Heimtextilien wie Handtüchern, Bettbezügen und Decken bis hin zu Bekleidung sind viele unserer Produkte – vor allem jene, die direkt mit der Haut in Berührung kommen – aus reiner Baumwolle gearbeitet.

Jetzt entdecken
Kleid aus ViskoseKleid aus Viskose

Bei Viskose handelt es sich um eine Regeneratfaser mit natürlichem Ursprung, da sie aus der Cellulose verschiedener Hölzer erzeugt wird. Im Gegensatz zu synthetischen Fasern wird Viskose nicht auf Basis von Erdöl gewonnen, weshalb sie vollständig biologisch abbaubar ist.

Jetzt entdecken
TencelTencel

Einen großen Vorteil von Tencel™ können Sie buchstäblich am eigenen Leib erleben, nämlich dann, wenn Sie Kleidung aus oder mit Tencel™ tragen. Diese Stoffe sind nicht nur atmungsaktiv und leiten die natürliche Körperfeuchtigkeit gut ab. Sie sind auch angenehm glatt mit seidigem Griff, haben einen fließenden Fall und liegen kühl auf der Haut. Häufig werden Hemden, Blusen, T-Shirts und Kleider aus oder mit Tencel™ gemacht – einige Beispiele sehen Sie auf der rechten Seite. Die vielseitige Faser lässt sich jedoch auch zu festeren, teils jeansähnlichen Stoffen verarbeiten und für Hosen und Ähnliches einsetzen.

Jetzt entdecken
Menü