Menü
Newsletter

Rezept

Versunkener Apfelkuchen. Mit einem Hauch Marille

Tisch mit ApfelkuchenTisch mit Apfelkuchen

Duftet herrlich und schmeckt noch mal so gut – unser „Versunkener Apfelkuchen nach Art des Hauses“. Der Clou: Eine Glasur aus Marillen-Fruchtaufstrich verleiht ihm einen feinen Glanz und noch mehr Aroma. Ganz besonders köstlich wird er mit frisch geernteten oder eingelagerten Äpfeln aus dem eigenen Garten. Anstatt mit Butter kann der Rührteig auch mit Margarine und somit laktosefrei zubereitet werden. Und wer eine Weizenunverträglichkeit hat, kommt ebenfalls voll auf seine Kosten, denn anstatt des üblichen Weizenmehls verwenden wir Dinkelmehl. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen.

Die Zutaten (Mengen für die Riess Tortenform Emaille, Ø 26 cm)

Für den Rührteig:
800 g Äpfel (z.B. Boskop)
Saft einer ½ Zitrone
4 Bio-Eier (Größe M)
½ TL Salz
250 g Butter (oder Pflanzenmargarine)
250 g Rohrzucker Muscovado hell
175 g Dinkel-Vollkornmehl
175 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 EL Weinsteinbackpulver
1 Vanilleschote

Für den Belag:
800 g Äpfel
½ TL gemahlener Zimt
2 EL Marillen-Fruchtaufstrich
Puderzucker zum Bestreuen

Die Zubereitung

  1. Für den Rührteig Butter und Zucker in einer großen Rührschüssel cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier und anschließend Mehl, Backpulver, Salz sowie das Mark aus der Vanilleschote unter Rühren hinzugeben. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten vermischt sind.

  2. Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und an der runden Außenfläche mit einem Küchenmesser mehrfach längs einschneiden. Dann die Apfelviertel mit Zitronensaft und Zimt in einer Schüssel vermischen.

  3. Den Teig in eine gut gefettete Tortenform füllen, glattstreichen und die Apfelviertel mit der eingeschnittenen Seite nach oben auf dem Teig verteilen (nur auflegen).

  4. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 60 Minuten lang backen (Stäbchenprobe).

  5. Marillen-Fruchtaufstrich leicht erwärmen, den noch warmen Kuchen damit bepinseln und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Arbeitsschritt 1 ApfelkuchenArbeitsschritt 1 Apfelkuchen
Arbeitsschritt 2 ApfelkuchenArbeitsschritt 2 Apfelkuchen
Arbeitsschritt 3 ApfelkuchenArbeitsschritt 3 Apfelkuchen
Unser Tipp:

Die ausgekratzte Vanilleschote nicht wegwerfen. Geben Sie sie für aromatischen Vanillezucker einfach zusammen mit Zucker in ein Schraubglas.

Weitere Rezepte

Menü