Manufactum LogoManufactum Logo

Gartenjahr

Kartoffeln anhäufeln oder mulchen

Kartoffeln anhäufeln oder mulchenKartoffeln anhäufeln oder mulchen

Wenn das Kartoffelkraut aus dem Boden kommt, kann mit dem Anhäufeln begonnen werden. Sinn dieser Arbeit ist, die Knollenbildung zu fördern, den Boden zu lockern und Unkrautwuchs zu verhindern. Zudem wird vermieden, dass neue Tochterknollen aus der Erde herauswachsen und dann durch Lichteinwirkung grün und ungenießbar werden. Alternativ kann das Kartoffelbeet auch gemulcht werden.

Es wird benötigt:
Werkzeug und Zubehör: (Blatt-)Hacke zum Anhäufeln, Gabel oder Schaufel zum Verteilen von Mulchmaterial, Algenkalk oder Gesteinsmehl, Sammelbehälter für Unkraut, gegebenenfalls Transportkarre für Mulchmaterial, Mulchmaterial wie Gras, Laub, Stroh oder schwarze Folie, Arbeitshandschuhe.

Anleitung

Zum Anhäufeln die Erde an die Kartoffelpflanzen heranziehen, so dass nur noch die Triebspitzen herausschauenZum Anhäufeln die Erde an die Kartoffelpflanzen heranziehen, so dass nur noch die Triebspitzen herausschauen
  • Die Pflanzen anhäufeln, sobald das Kartoffelkraut etwa 10 bis 15 cm hoch ist. Dazu die Erde – am besten mit einer Blatthacke – von beiden Seiten so hoch an die Pflanze ziehen, dass nur noch die Triebspitzen herausschauen. Diese Maßnahme fördert den Ertrag, da die mit Erde zugeworfenen Sprosse zusätzliche Wurzeln und Tochterknollen bilden. Zudem bleibt der Boden locker, was die Knollenbildung zusätzlich fördert, und es wird verhindert, daß Knollen aus der Erde herauswachsen und unter Lichteinwirkung ungenießbar werden.
  • Vor dem Anhäufeln die Pflanzen dünn mit Algenkalk oder Gesteinsmehl bestäuben. Dies fördert die Widerstandsfähigkeit gegen Kraut- und Braunfäule.
  • Beim Anhäufeln gleichzeitig alles Unkraut entfernen; vor allem solange die Kartoffelstauden noch klein sind und die Unkräuter eine ernstzunehmende Konkurrenz um Licht, Wasser und Nährstoffe darstellen können. Dabei auch größere Steine aus dem Boden klauben.
Die Erddämme verhindern, dass freiliegende Knollen durch Licht ungenießbar werdenDie Erddämme verhindern, dass freiliegende Knollen durch Licht ungenießbar werden
  • Nach etwa drei Wochen das Anhäufeln wiederholen. Freiliegende Knollen immer sofort mit Erde bedecken.
  • Alternativ zum Anhäufeln gibt es die Möglichkeit, den Boden zu mulchen. Das Kartoffelbeet wird dabei mit einer mindestens 20 cm hohen Mulchschicht – zum Beispiel aus Gras, Laub oder Stroh – bedeckt. Dies hat zusätzlich den Vorteil, dass das Bodenleben gefördert und der Boden sehr locker wird; zudem werden durch die Zersetzung des organischen Materials Nährstoffe frei, die den Pflanzen als zusätzlicher Dünger zur Verfügung stehen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Kartoffelreihen nach der Pflanzung mit schwarzer Folie zu bedecken, in die jeweils Schlitze für das Kraut geschnitten werden. Der Boden erwärmt sich unter der Folie rasch, und gleichzeitig werden Unkrautwuchs und das Grünwerden der Knollen unterdrückt.

Weitere Themen

Kartoffeln setzenKartoffeln setzen

Anfang April können die ersten Kartoffeln gepflanzt werden: zunächst die frühen Sorten, die eventuell im März schon zum Vorkeimen gebracht worden sind. Die Bodentemperatur sollte mindestens 7 °C für vorgekeimte und 10 °C für nicht vorgekeimte Knollen betragen; die erste Ernte kann dann bereits im Juli erfolgen.

Jetzt Entdecken
Kartoffeln ernten und einlagernKartoffeln ernten und einlagern

Der richtige Zeitpunkt für die Ernte von Kartoffeln ist von vielen Faktoren abhängig (Sorte, Reifegruppe, Boden, Witterung und Pflanzengesundheit), hat seinerseits aber großen Einfluss auf Geschmack und Lagerbarkeit der Kartoffeln – und nicht zuletzt natürlich auf den Ertrag. Als Faustregel gilt, die Kartoffeln etwa 14 Tage nach dem Absterben des über der Erde befindlichen Krauts zu ernten.

Jetzt Entdecken
Frühkartoffeln vortreibenFrühkartoffeln vortreiben

Anfang März kann mit dem Vortreiben von Frühkartoffeln begonnen werden. Diese Maßnahme verfrüht die Ernte um bis zu 14 Tage und führt zudem zu höheren Erträgen, unter anderem deshalb, weil die vorgekeimten Kartoffeln beim – oft unvermeidlichen – Einsetzen der Krautfäule schon dickere Knollen haben als die nicht vorgetriebenen. Die genaue Wahl des Termins ist abhängig vom geplanten Pflanztermin und sollte vier bis fünf Wochen vor diesem (üblicherweise die zweite Aprilwoche) liegen.

Jetzt Entdecken

Über Manufactum

Besonders

Seit mehr als 30 Jahren stehen wir für die Idee einer bewussten Nutzung hochwertiger Produkte, die Ihren Alltag bereichern und Freude schenken können.

Ausgewählt

Als kompetenter Partner finden wir gute Dinge, die Ihren Wünschen nach Funktion und Qualität entsprechen, und präsentieren sie Ihnen in Katalog, Webshop und App.

Konsequent

Unsere Produktauswahl basiert auf den Prinzipien von Reparierbarkeit, langer Lebensdauer sowie einer ressourcenschonenden und sozialverträglichen Produktion.

Erlebbar

Nehmen Sie unsere Produkte in einem unserer elf Warenhäuser selbst in die Hand und erfahren Sie ihre Geschichten. Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung 0848 - 830 400(Montag bis Samstag 7:00 - 22:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und CHF 10,- Gutschein sichern*

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie künftig über aktuelle Themen, Neuheiten und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Paypal Paypal
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum AG - Industriestr. 19 - CH–8112 Otelfingen - Telefon 0848 - 830400 - Fax 0848 - 830401
  1. Der Gutschein ist bis zum 15.01.2020 und ab einem Kaufwert von CHF 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü