manufactum

    Laubbeseitigung

    Kompostkorb. Für Laub und anderes.

    Aus dem auch für den Bau von Gabionen verwendeten Galfandraht (Ø 3 mm) wird dieser Laubkomposter gefertigt. Er dient zunächst als Sammelbehälter für das Herbstlaub im Garten und leistet dann bei dessen Kompostierung gute Dienste. Die unter großer Hitzeentwicklung ablaufende Laubrotte kann in dem offenen Drahtgeflecht unter dem notwendigen Luftaustausch erfolgen – das Laub fällt innerhalb kurzer Zeit auf einen Bruchteil seines Ursprungsvolumens zusammen. Es eignet sich dann entweder direkt zum Mulchen oder, in einer Mischung mit Rasenschnitt, Hornspänen und gehäckselten Zweigen, zur Herstellung von Laubkompost, einer der besten Erden für Beet- und Kübelpflanzen.

    Laubkomposter GalfandrahtLaubkomposter Galfandraht

    Es empfiehlt sich außerdem noch eine weitere Verwendungsmöglichkeit: Auf den Rasen gestellt, kann der Drahtkorb ganz hervorragend als oben offenes Freiluftgehege für Kaninchen, Meerschweinchen oder Schildkröten genutzt werden. Mit wenigen Handgriffen aufzustellen und wieder abzubauen; die Vorderwand kann separat entnommen werden. Stahldraht mit einer Zink-Aluminium-Beschichtung.

    Der Quedlinburger Hersteller gewährt eine 20jährige Garantie gegen Rost. 4 Matten 96 x 80,5 cm, Maschenweite 4,8 cm.
    4 Stäbe als Eckverbindung, Länge 86,5 cm, Ø 3,8 mm. Gesamtgewicht 7,5 kg.

    CHF 105,00


    Flugs gefegt. Reisigbesen.

    Im Volksglauben galt der Reisigbesen als das bevorzugte Transportmittel der Hexen. Gleich, ob die Hexen dazu sich selbst oder den Besen – die verschiedenen Traktate sind in diesem Punkt uneins – mit Flugsalbe bestreichen mußten, eine Nutzung als Fluggerät dürfte sich heute nicht nur durch das Fehlen von Rezepturen für eine solche Salbe mehr als schwierig gestalten (Stichwort Luftfahrtbundesamt).

    Die früher weitverbreitete und in der Regel von einem Besenbinder hergestellte Besenform ist der Reisigbesen, bei dem ein Bündel Reisig oder Stroh direkt mit einer Schnur oder einem Draht am hölzernen Besenstiel befestigt wird. Ein solcher Besen eignet sich als Kehr- und Straßenbesen für groben wie für feineren Schmutz – Laub läßt sich mit ihm ebenso gründlich fegen wie Staub oder selbst Pulverschnee.

    In unserer Ausführung ist der Besen mit Reisstroh bestückt, den groben Fruchtrispen der auch als Besenkorn bekannten Mohrenhirse. Je nach Länge dieses Strohs kann der Besen mit unterschiedlich vielen Steppnähten abgebunden sein, was sich auf die Haltbarkeit auswirkt – bei unserem Besen sind es derer acht, üblich sind vier. Am Übergang zum Besenstiel ist das Reisstroh fest mit Draht umwickelt und dadurch sicher mit dem Stiel verbunden.

    Stiel Buchenholz unlackiert. Besatz Reisstroh, Länge 50 cm. Gesamtlänge 153 cm, Breite 39 cm. Gewicht 1 kg.

    CHF 26,50


    Laubbesen Stahl.

    Aus dem Sauerland: Profi-Stahllaubbesen in besonders stabiler Ausführung. Die Stielhalterung sowie je zwei Außenzinken und der Bügel sind verstärkt. Die Arbeitsbreite ist von 30 bis 50 cm verstellbar. 22 Zinken, Stahl verzinkt. Gewicht 690 g. Für Gerätestiele bis 28 mm Ø.

    CHF 39,00


    Leise sein! Gartenrechen Gummi.

    Dieser Rechen ist mit kurzen Gummizinken ausgestattet, wodurch er seinen Dienst – beispielsweise das Zusammenkehren von Laub – nicht nur sehr geräuscharm versieht, sondern dabei auch empfindliche Untergründe wie Terrassenplatten schont. Beim Glattrechen von Kies- oder Sandflächen leistet er ebenfalls gute Dienste.

    Stiel Eschenholz, lackiert. Korpus Stahl, hammerschlaglackiert. Zinken Gummi, Länge 5,5 cm. Gesamtlänge 147,5 cm, Breite 51 cm. Gewicht 1,2 kg.

    CHF 74,00


    Besen Palmyrafaser.

    Die Faser der Palmyra-Palme (Fächer- oder Sagopalme) ist außerordentlich hart und wird seit langem für die Herstellung langlebiger und robuster Besen für grobe Reinigungsarbeiten – beispielsweise zur Beseitigung von Laub oder Schnee – benutzt.

    Stiel Rotbuche, Besatz Palmyrafasern (mit einer Ölemulsion imprägniert). Besatzlänge 37 cm. Gesamtlänge 142 cm, Breite 34 cm. Gewicht 1 kg.

    CHF 33,00


    Vortreffliche Erfindung.

    Glaubt man dem Erfinder Onkel Stig aus dem Roman „Sigismund“ des Schweden Lars Gustafsson, so hat ein chinesischer General die Schubkarre erfunden, „damit die Soldaten ihr Gepäck bei längeren Märschen leichter transportieren konnten“. Bis heute hat sie sich „als eine der vortrefflichsten und dauerhaftesten Erfindungen aller Zeiten erwiesen“.

    Wir bieten ein schwedisches Modell an: stabil und leichtgängig, mit einer pulverbeschichteten Stahlblechwanne, die auf Holmen aus Holz ruht. Die Karre ist standfest und laufstabil, gleichzeitig schön leicht; ihre Konstruktion und der besonders tief gelagerte Schwerpunkt tun ihr übriges. Die Karre ist standfest und laufstabil, gleichzeitig schön leicht; ihre Konstruktion und der besonders tief gelagerte Schwerpunkt tun ihr übriges. Wir liefern die Schubkarre als „Bausatz“, das fertige Arbeitsgerät steht nach wenigen Handgriffen vor Ihnen.

    Mit einem luftbereiften Rad (Ø 40 cm), das mit Stahlfelge und Gleitlager versehen ist. Untergestell verzinkt, Wanne pulverbeschichtet, Holme Buchenholz.

    Volumen 90 l. H 63,5 x L 145 x B 66,5 cm. Gewicht 15,5 kg.

    CHF 290,00

    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung

    0848 - 830 400

    (Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Schweiz - Industriestr. 19 - CH–8112 Otelfingen - Telefon 0848-830 400 - Fax 0848-830 401