Manufactum LogoManufactum Logo

Blumensamen 'Historische Nelken'

(6 Sorten)
Blumensamen 'Historische Nelken'
Manufactum Exclusive LogoManufactum Exclusive LogoExklusiv
Blumensamen 'Historische Nelken'
(6 Sorten)
CHF 27.80alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
vorrätig, Lieferung in 4-5 Tagen

Produktinformation

Artikelnummer 26700

Je 1 Tüte der aufgeführten Arten und Sorten.

Allgemeine Informationen

Manufactum Exclusive LogoManufactum Exclusive LogoExklusiv

Entdecken Sie eine Reihe ganz besonderer Produkte, die wir extra für Sie in Eigenregie entwickelt oder aufgewertet haben, damit wir Ihnen stets ein Höchstmaß an Materialität und Funktionalität garantieren können.

Bartnelke ’Albus‘

(Dianthus barbatus)

Die Bartnelke stammt ursprünglich aus Südeuropa; erste Abbildungen von ihr finden sich schon im "Garten von Eichstätt". Seit der Biedermeierzeit gehört sie zum Grundbestand der Bauerngärten. Diese reinweiße, 60 cm hohe Sorte gehört zu den ältesten Kulturformen, Blüte im Juni des zweiten Standjahres.

Chinesische Nelke ’Flore Pleno‘

(Dianthus chinensis)

Die "Chinensernelke" wurde 1713 aus Ostasien nach England eingeführt. Dabei handelte es sich bereits um Kultursorten einer mehrjährigen, botanisch nicht mehr genau zu bestimmenden Wildform. ’Flore Pleno‘ bietet ein reiches Spektrum an Sorten mit gefüllten Blüten in verschiedenen Farbtönen; sie blüht von Juni bis August; Höhe 30 cm.

Gartennelke ’Picotee Fantasy‘

(Dianthus caryophyllus)

Diese Sorte geht auf die sogenannten Phantasienelken zurück, die im 17. Jahrhundert in England in Mode kamen. Begüterte Sammler gaben Unsummen für besonders dekorative Exemplare mit möglichst bizarren Blütenformen aus. Neben den üblichen Rot-, Rosa- und Violettönen kommen hier auch zartgelbe und lachsfarbene Nelken vor. Blüte von Juni bis September, Höhe 25–30 cm.

Pfingstnelke

(Dianthus gratianopolitanus)

Sie gedeiht in Europa wild an felsigen Hängen und eignet sich somit besonders für Steingärten und Einfassungen. Die mehrjährige Pflanze bildet blaugrüne, etwa 20 cm hohe Laubpolster. Die hellvioletten Blüten (von Mai bis Juli) verströmen einen starken Duft.

Federnelke ’Tatra Fragrance‘

(Dianthus lumnitzeri)

Der irische Gärtner und "Pflanzenjäger" Michael Wickenden entdeckte diese außergewöhnliche Pflanze, eine natürlich entstandene Kreuzung, im Tatra- Gebirge. Die stark gefransten, weißen Blüten sind mit einem purpurfarbenen Sternmuster überzogen. Sie erscheinen im Juni und Juli auf etwa 35 cm hohen Blütenstielen und verbreiten einen köstlichen Nelkenduft im Garten.

Duftende Raritäten. Nelken mit Geschichte.

Schon in der Antike fanden die Nelken wegen ihrer anmutigen, stark duftenden Blüten Beachtung. Der griechische Philosoph Theophrast erwähnte sie unter dem Namen "diosanthos", abgeleitet von "dios" (göttlich) und "anthos" (Blume). In der Renaissance avancierten sie zur edlen Schmuckpflanze. Im 16. Jahrhundert gab es dann bereits zahlreiche auffallend schöne Züchtungen; das 18. wurde endgültig zum Jahrhundert der Nelke. Man stellte Systeme auf, welche die zahllosen Sorten nach der Gestalt ihrer Blüte in "Bisarden", "Dubletten", "Fameusen", "Feuerfaxe" oder "Picotten" einteilten; die entsprechenden Farbskalen faßten Hunderte von Nuancen. Insbesondere die rote Nelke wurde darüber hinaus zur politischen Symbolpflanze: 1974 trugen sie die Aufständischen der portugiesischen "Nelkenrevolution" ebenso wie die sozialistischen Arbeiter in der DDR.

Wissenswertes zur Geschichte der Nelke.

Schon seit der Zeit der Antike fanden die Nelken wegen ihrer anmutigen Blüten und ihres ausgeprägten Duftes Beachtung. Der deutsche Name geht auf Näglein zurück, womit ursprünglich die Gewürznelken gemeint waren. Wegen der schmalen Blätter wird die Pflanze in manchen Landstrichen auch „Grasblume“ genannt.
Im 4. Jahrhundert vor Christus erwähnte sie der griechische Botaniker und Philosoph Theophrast unter dem Namen „diosanthos“, abgeleitet von „dios“ (göttlich) und „anthos“ (Blume). Carl von Linné verkürzte die Bezeichnung zu Dianthus.
Die stark duftende Pflanze, die wir meist mit diesem Namen verbinden, wurde 1270 von Ludwig dem Frommen während seines Kreuzzuges in Tunesien entdeckt. In der Zeit der Renaissance avancierte die Pflanze zur edlen Schmuckpflanze. Holbein plazierte sie in einer kunstvollen Glasvase zu seinem bekannten Bildnis des Kaufmannes Gisce. Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts gab es in Frankreich, Italien, Spanien, England und Deutschland bereits zahlreiche auffallend schöne Züchtungen. Beseler verzeichnete 1613 in seinem „Hortus Eyenstettensis“ 27 Nelkenarten.
Um 1800 gab es bereits an die hundert Bücher über Nelkenzucht, und die großen Handelsgärtner jener Zeit hatten bis zu tausend Sorten an Gras- und Federnelken vorrätig. Man stellte, wie bei den Tulpen, Systeme für die Farben, Formen und Zeichnungen auf. Blüten, die aus diesen Rastern fielen, stießen auf Ablehnung, auch wenn sie ansonsten auffallend schön waren. Nach der Gestalt ihrer Blüte wurden die Nelken in Bisarden, Dubletten, Fameusen, Feuerfaxe, Picotten und andere Gruppen eingeteilt. Es gab Farbskalen mit Hunderten von Nuancen, zum Beispiel „Hagelweiß“, „Beaschtpurpur“ oder „Flohviolett“.
Im politischen Leben wurde die Nelke zur Symbolpflanze verschiedenster Richtungen. Die französischen Adligen trugen rote Nelken auf dem Weg zur Guillotine. Napoleon wählte Nelkenrot für die Bändchen der Ehrenlegion. Die Anhänger des nationalistischen Generals Boulanger erkannten sich an einer Nelke. Die sozialistischen Arbeiter steckten sich rote Nelken ans Revers, und Nelkenrot wurde zur Fahne des Kommunismus.
Durch die Einführung zahlreicher Wildformen und jahrhundertelanger Züchtungsarbeit gibt es heute unzählige Arten und Sorten, angefangen bei Wildformen für den Steingarten bis zu besonders langstieligen Sorten für die Treiberei. Ein großer Vorteil der Nelken ist, daß sie nicht von Schnecken befallen werden.

Blumensämereien.

Wir haben ein Sortiment altbewährter oder ungewöhnlicher Blumensämereien zusammengestellt: von deutschen und englischen Züchtern, die sich der Erhaltung der genetischen Vielfalt verschrieben und dadurch viele Sorten erst wieder für den Hausgärtner zugänglich gemacht haben. Auf allen Tüten sind ausführliche Angaben zu Aussaat und Standortansprüchen aufgedruckt, bzw. es liegt eine Anleitung bei.
Wir liefern in Portionstüten für den Hausgarten.

Hinweis:

Witterungsbedingt oder aufgrund von Schädlingsbefall kann es im Laufe der Saison zu Lieferengpässen bei einzelnen Arten oder Sorten kommen. Wir liefern in diesem Fall einen gleich- oder höherwertigen Ersatz.

Aussaatanleitung:

Wir helfen gerne

Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche – all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00–22.00 Uhr unter 0848 830 400 oder jederzeit unter info@manufactum.ch

Kundenbewertungen

(1)
11.09.2015, Anonym

Historische Nelken

Ich möchte nur die Nelken Picotee Fantasy bewerten. Die Samen sind alle gekeimt, aber die Entwicklung zur Pflanze dauerte sehr lange. Geblüht haben sie Ende Juli, allerdings nicht in der versprochenen Art. Zartgelb war keine und die typisch gefiederte Färbung war nur bei einer (!) Pflanze vorhanden. Insgesamt sahen sie aus wie gewöhnliche einfarbige Spraynelken. Ende August war die Blüte weitgehend abgeschlossen. Viel Geld für wenig Spektakel.

Warengutscheine

Einer für alle(s): Mit unseren Warengutscheinen verschenken Sie die volle Auswahl des Manufactum Sortiments. Wählen Sie zwischen drei Varianten: vom Warengutschein im Geschenkkarton bis zum PDF-Warengutschein, jeweils mit verschiedenen Motiven verfügbar.

Gutscheine kaufen

Über Manufactum

Besonders

Seit mehr als 30 Jahren stehen wir für die Idee einer bewussten Nutzung hochwertiger Produkte, die Ihren Alltag bereichern und Freude schenken können.

Ausgewählt

Als kompetenter Partner finden wir gute Dinge, die Ihren Wünschen nach Funktion und Qualität entsprechen, und präsentieren sie Ihnen in Katalog, Webshop und App.

Konsequent

Unsere Produktauswahl basiert auf den Prinzipien von Reparierbarkeit, langer Lebensdauer sowie einer ressourcenschonenden und sozialverträglichen Produktion.

Erlebbar

Nehmen Sie unsere Produkte in einem unserer elf Warenhäuser selbst in die Hand und erfahren Sie ihre Geschichten. Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung 0848 - 830 400(Montag bis Samstag 7:00 - 22:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und CHF 5-Gutschein sichern*

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie künftig über aktuelle Themen, Neuheiten und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum AG - Industriestr. 19 - CH–8112 Otelfingen - Telefon 0848 - 830400 - Fax 0848 - 830401
  1. Der Gutschein ist bis zum 31.10.2019 und ab einem Kaufwert von CHF 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü