manufactum

    Ungewöhnliche Techniken. Schmuck

    Ein Solo für Silber. Collier Venezianer.

    Vom Prinzip der Ankerkette abgeleitet, sind es die verhältnismäßig hoch gearbeiteten, eckigen Glieder, die eine Venezianerkette auszeichnen. In dieser silbernen, sehr hell schimmernden Ausführung sind die Kanten der Glieder zudem leicht abgerundet, so daß sie sich seidig-glatt an die Haut schmiegen. Verschieben sich die einzelnen, dicht aufeinanderfolgenden Elemente in der Bewegung gegeneinander, entstehen interessante Lichtreflexe. Schon aus diesem Grund kann dieses Schmuckstück für sich allein stehen und ohne Anhänger getragen werden.

    Collier SilberelementeCollier Silberelemente

    In Idar-Oberstein hergestellt. Aus 925er Sterlingsilber mattiert. Mit Karabinerverschluß.
    Länge 45 cm, Breite 4 mm. Gewicht 40 g.
    CHF 218,00

     

    Armband Venezianer.

    Passend zum Collier Venezianer. Aus Idar-Oberstein. Aus 925er Sterlingsilber mattiert. Mit Karabinerverschluß.
    Länge 19 cm, Breite 4 mm. Gewicht 15 g.

    CHF 92,00


    Innen und außen. In einem. Möbius-Ring Silber

    In gewisser Weise ein sozusagen mathematisch-geometrisches Schmuckstück, ein Ring „mit Köpfchen“ aus der Schmuckmanufaktur Guthmann: Der  Leipziger Mathematiker und Astronom August Ferdinand Möbius (1790 bis 1868) sorgte 1858 für Aufsehen, als er die Enden eines Papierstreifens drehte und zusammenklebte, wobei eine Figur mit nur einer Oberfläche und einer Kante entstand – das Möbiusband. Das manchmal fälschlicherweise als das mathematische Symbol für die ­Unendlichkeit interpretierte Konstrukt fasziniert seither Mathematiker und Künstler gleichermaßen. Doch während sich erstere lange damit schwertaten, zu berechnen, wie die Schleife aussieht, und sie exakt zu beschreiben (dies gelang erst vor einigen Jahren), inspirierte das Möbiusband letztere – wie etwa M. C. Escher – immer wieder.

    925er Sterlingsilber. Breite des doppelten Bandes ca. 7 mm. Gewicht ca. 5 g.

    CHF 153,00


    Präzision der maschinellen ­Fertigung. Schmuckkette aus ­Pforzheim.

    In der Kunst der maschinellen Ketten­herstellung war Pforzheim immer führend – und ist es heute noch. Nicht zuletzt aufgrund der diffizilen Techniken, in denen metallene Glieder ineinandergefügt werden, gilt die Herstellung von Ketten als die „hohe Schule“ der Schmuckherstellung. Wie vielfältig und anspruchsvoll dabei der Weg vom einfachen ­Silberdraht zur kunstvoll gestalteten ­Kette ist, zeigt diese Milanaise.

    Milanaise. Filigranes Gewebe.

    Geflochtener Edelmetallschmuck war schon in der Kultur der Etrusker bekannt. Die Milanaise, das Mailänder Geflecht also, geht auf die mittelalter­liche Fertigung eiserner Panzerhemden zurück: Drahtspiralen werden gewickelt und ineinandergeschraubt, bis eine Art flexibler Teppich entsteht. Bei dieser Kette sind die zunächst flachen Geflechte zu runden Schläuchen gerollt.

    925er Sterlingsilber. Länge 45 cm, Ø 5 mm.
    Gewicht 22 g.

    CHF 169,00

    925er Sterlingsilber. Länge 19 cm, Ø 5 mm.
    Gewicht 10 g.

    CHF 97,00


    Sautoir-Kette. Das Accessoire der Charleston-Ära.

    Geschichte eines Schmuckstücks: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen die Frauen, ihren Perlenschmuck nicht mehr nur eng am Hals anliegend zu tragen. Lange Ketten paßten besser zu den fließenden Schnitten der neuen Kleider, sie wurden nabellang und weit fallend getragen. Niemand geringeres als Coco Chanel machte die Sautoir- Kette in den 1920er Jahren populär – klassisch zum „Kleinen Schwarzen“ als großzügig fallendes Collier, dreifach geschlungen und eng anliegend oder über einem weiten Ausschnitt in den Rücken hängend getragen. Die Sautoir-Kette kommt aus Pforzheim.

    Zuchtperlen, 6–6,5 mm Ø. Länge 125 cm. Schließe aus zwei massiven, mattierten Silberringen (925er Silber), von denen sich der eine aufklappen läßt. Gewicht 82 g.

    CHF 529,00

    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung

    0848 - 830 400

    (Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Schweiz - Industriestr. 19 - CH–8112 Otelfingen - Telefon 0848-830 400 - Fax 0848-830 401