manufactum

    Düfte für Damen und Herren

    Caron Fleur de Rocaille Eau de ToiletteCaron Fleur de Rocaille Eau de Toilette

    La Maison Caron. Fleur de Rocaille Eau de Toilette.

    Ernest Daltroff eröffnete 1904 in der Rue de la Paix sein Parfumhaus, das bald zu einem der bedeutendsten Dufthäuser avancierte. Hergestellt wird nach wie vor im Pariser Vorort Evreux.

     

    Ein leichter, floraler Duft mit Gardenien und Veilchen in der Kopfnote; Maiglöckchen, Iris, Jasmin, Ylang-Ylang, Rose, Mimose und Flieder in der Herznote. Die Basis rundet mit Noten von Sandelholz, Zedernholz und Amber ab.

     

    50-ml-Glasflakon mit Zerstäuber.

     

    CHF 130,00

    Grundpreis: CHF 260,00/100ml


    Parfümflakons vom Glasdesigner.

    Oskar Karla hat sich bereits bei der Gründung seines Unternehmens auf die Fertigung von Zerstäubern spezialisiert. Mittlerweile von der dritten Generation geführt, befindet sich das Wiener Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz und steht für österreichische Qualität. Alle Entwürfe, auch nach den Vorgaben und Wünschen der Kunden, entstehen in Österreich, produziert wird ausschließlich in Europa. Die Flakons werden maschinell aus Kalknatronglas geblasen. Zum Teil stammen die Glasformen der Parfüm- und Taschenzerstäuber aus den 1960er Jahren, so der zylindrische (links) und der bauchige Zerstäuber (zweiter von links), letzteren hat noch Gründersohn und Glasdesigner Herbert Karla entworfen. Heute ist der hauseigene Designer mit Entwurf und Entwicklung neuer Glasflakons betraut, von ihm stammt der eckige Quastenzerstäuber (zweiter von rechts).

    Kleine Parfümkunde.
    Die Kopfnote ist unmittelbar nach dem Auftragen des Parfüms wahrnehmbar und bildet damit den ersten Eindruck des Parfüms. Traditionell ist sie von eher leichten, leichtflüchtigen Duftstoffen geprägt. Buchstäblich das Herzstück bildet die Herznote, die den eigentlichen Charakter eines Parfüms ausmacht. Sie ist über Stunden zu riechen, wenn sich die Kopfnote längst verflüchtigt hat. Klassisch dominieren hier blumige und aromatische Nuancen. Die fixierende Basisnote ist sozusagen das Fundament der Duftarchitektur, dementsprechend enthält sie vor allem langhaftende und schwere Bestandteile mit holziger und balsamischer Note.

    Historische Düfte. Von Rancé.

    Das in Grasse gegründete Dufthaus Rancé zählt zu den ältesten Familienunternehmen der Parfümbranche. Der Handschuhmacher Louis Rancé begründete die Tradition des Hauses in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, als er, der damaligen Mode folgend, parfümierte Handschuhe herstellte. 1795 beschloß sein Enkel François, sich fortan ausschließlich dem Parfüm zu widmen, und stieg rasch zum Lieblingsparfümeur Napoleons auf.

    Pour l’impératrice.
    Rancé Joséphine Eau de Parfum.

    Auch Joséphine de Beauharnais, Kaiserin der Franzosen und Ehefrau Napoleons, widmete Rancé im Jahr 1805 einen Duft.

    Eingeleitet wird er von Frühlingsblumen und Hyazinthen, während die Herznote neben der gehaltvollen Mairose von Jasmin, Iris, Schwarzer Johannisbeere und Ylang-Ylang geprägt ist. Die Basisnote von Moschus, Eben- und Sandelholz, Amber und Bourbon-Vanille rundet den floralen, sinnlichen Duft des Parfüms ab.

    100-ml-Glasflasche mit Sprühkopf.

    CHF 196,00


    Für die eigene Moral: Knize Ten.

    Einer seiner Erfinder lebte in Wien, war k.u.k. Hoflieferant und hieß Joseph Knize. Sie können also durchaus „Knizsche Nummer Zehn“ sagen, wenn auch ansonsten alle Welt den Namen zu „Neis“ anglisiert. An der Komposition des Knize war der geniale Gestalter und Plakatkünstler Ernst Deutsch-Dryden maßgeblich beteiligt. Knize war (und ist) der renommierteste Herrenausstatter Wiens. Das Knize Ten gibt es seit 1925, und in der 1989 bei Econ erschienenen Sammlung „Das Beste vom Besten“ ist es als einziges Duftwasser der Aufnahme für würdig befunden worden.


    Lady Knize.

    Wenige Jahre nach der Herrenduftserie Knize Ten entstand 1938 ein nicht weniger klassischer Damenduft: Lady Knize, eine blumige, sehr feminine Note. Kopfnote: frisch, blumig und fruchtig (Rose, Jasmin, Tuberose). Herznote: würzig (Akzente aus Koriander und Nelke). Schlußnote: holzig, animalisch (Sandelholz, Ambra, Moschus).

    50-ml-Glasflasche mit Sprühkopf oder 5-ml-Glasflasche.

    CHF 114,00

    Grundpreis: CHF 228,00/100ml


    Historische Düfte. Von Rancé.

    Rancé komponiert neue Düfte, ist aber auch bestrebt, die Kreationen
    der Vorfahren vor dem Vergessen zu bewahren. Im umfangreichen Archiv finden sich die Zusammensetzungen sämtlicher Duftkompositionen des Hauses.

    Auf diese Quelle greift man zurück, wobei die Rezepturen des 18. und 19. Jahrhunderts behutsam an heutige Gegebenheiten angepaßt werden, ohne jedoch die ursprüngliche Zusammensetzung aus den Augen zu verlieren. Rancé verwendet seit jeher ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe aus Blütenblättern und Gräsern, die teils in Grasse angebaut und kultiviert werden.

     

    Rancé le Vainqueur Eau de Parfum. Vive l’empereur.

    Dem Eroberer Napoleon Bonaparte widmete François Rancé
    diesen 1805 kreierten, maritimen Duft mit der Frische mediterraner Zitrusfrüchte. In der Kopfnote entfalten sich Honig- und Wassermelone, Ingwer und Muskatnuß. Die Herznote ist von Jasmin, Maiglöckchen, Lavendel und Geranie bestimmt, und in der Basisnote zeigen sich Lederund Irisholzanklänge, ergänzt von Amber und Moschus.


    100-ml-Glasflasche mit Sprühkopf.

    CHF 186,00


    Trumper's Eucris Eau de Toilette.

    Geo F. Trumper ist Londons berühmtester Friseur – gleichzeitig hat er sich auch als „Perfumer“ einen Namen gemacht. Trumper’s Toilet-Waters sind durchweg alte, ausgereifte Kompositionen. Die Gewindeschraube, die in Form der berühmten Trumper-Krone die Flaschen verschließt, ist bis heute aus Messing.

    Das 1912 kreierte Eucris ist eines der populärsten Duftwässer von Trumper und hat sich damit als wahrhaft zeitlos erwiesen. Der erfrischende, blumig-fruchtige und dennoch männliche Duft ist in der Kopfnote von Schwarzer Johannisbeere, Orientkümmel und Koriander geprägt, die Herznote ist von Jasmin und Maiglöckchen bestimmt, während in der Basisnote Sandelholz, Eichenmoos und Moschus vorherrschen. Der dunkle und reife, aber keineswegs manierierte Duft trägt sich gerade auch an kalten Tagen sehr angenehm.

    100-ml-Glasflasche.


    CHF 99,00


    Acqua di Genova 1853 Men.

    Der Herrenduft mit holzig-aromatischer Chypre wird zunächst von einer Kopfnote aus herbfrischen Agrumen wie Zitrone, Bergamotte und Mandarine dominiert, bevor sich über Rosenholz langsam eine sinnliche Herznote aus Neroli, Sandelholz, Pfeffer, Rose und Lavendel öffnet. In der Basisnote geben Patchouli, Sandelholz und Moschus der Duftkomposition ein würziges Fundament.

    100-ml-Glasflasche mit Sprühkopf.

    CHF 153,00

    After Shave.
    200-ml-Glasflasche mit Sprühkopf.
    CHF 153,00

    Grundpreis: CHF 76,50/100ml


    Knize Ten Eau de Toilette.

    Hans Habe meinte, wenn ihm das Schicksal der einsamen Insel drohte, dann nähme er auch Knize mit, denn es komme einem Mann bei der Benutzung eines Duftwassers am Ende ja überhaupt nicht darauf an, die Moral einer schönen Frau zu erschüttern, sondern darauf, die eigene zu stärken. Knize Ten ist eine Ledernote – die erste übrigens und eine der ganz wenigen überhaupt.

    Die Kopfnote ist zitrisch frisch mit Petitgrain, Orange, Rosmarin und Bergamotte, die Herznote ist herb bis holzig mit Zedern- und Sandelholz. Die Basisnote ist ledrig. Knize ist seinem Alter gemäß natürlich kein vollsynthetisches Parfüm. Es sind kostbare natürliche Substanzen darin, unter anderem Patschuli, Zitrone, Nelke und Orangenblüte.

     

    In 3 Größen:
    15 ml im Glasfläschchen (als Duftprobe oder für unterwegs),
    125-ml-Glasflasche mit Sprühkopf,
    225-ml-Glasflasche.

    ab CHF 23,50

    Grundpreis: CHF 156,67/100ml



    Penhaligon's. »Blenheim Bouquet«.

    Das »Blenheim Bouquet« von 1902 gehört zu den ältesten Produkten der Parfümerie Penhaligon's, seit 1870 eine der exquisiten Adressen für Herrenkosmetik der feineren Gesellschaft des Vereinigten Königreiches. Kreiert wurde es für den Duke of Marlborough, dessen Stammsitz Blenheim Palace dem Bouquet den Namen gab.

    Obwohl ursprünglich als »klassischer Herrenduft« komponiert, spiegelt es mit seiner frischen Kopfnote aus Zitrus und Lavendel eine gewisse zeitlose Eleganz wider.

    Die Herznote ist würzig und »grün«; die Basisnote hinterläßt einen nach Wald und Moschus duftenden Nachklang. Frischen Kopfnote aus Zitrus und Lavendel.

    100-ml-Glasflasche mit Sprühkopf.

    CHF 211,00

    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung

    0848 - 830 400

    (Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Schweiz - Industriestr. 19 - CH–8112 Otelfingen - Telefon 0848-830 400 - Fax 0848-830 401