Warenkorb

Anziehend. Bekleidung Herbst/Winter 2016

Bekleidung Damen Herbst/Winter 2016 Bekleidungskatalog bestellen Blätterversion des Katalogs Blätterversion des Katalogs Blätterversion des Katalogs Blätterversion des Katalogs Nine to Five Damen-Stiefelette Kalbleder Aiayu Strickponcho Lama Möbius-Ring Silber Hack Herren-Pferdelederjacke Pull-up Kreis Rindledergürtel D-Ring ekn Herren-Boot Kreppsohle

Für die Herbstpflanzung. Zwiebelblumen

Im Lauf des Gartenjahres gehören sie zu den frühesten Blütenpflanzen. Bereits im Februar eröffnen sie die Blütensaison und sind damit ein unverzichtbarer Bestandteil jeder gemischten Beetbepflanzung. Bis in den Spätsommer erscheinen immer wieder farbenprächtige, schmückende Blüten. Ihre Wirkung entfalten die Blumen am besten, wenn die Zwiebeln in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Wir bieten eine breitgefächerte Auswahl an: von niedrigem wie hohem Wuchs, in vielerlei Farben und Formen, für große Flächen und kleine Nischen. Alle Zwiebeln stammen aus kontrollierter gärtnerischer Vermehrung und sind keine Entnahmen aus Wildbeständen. Blumenzwiebeln

Aromatische Frucht. Alte Obst- und Wildgehölze

Nicht jede moderne Obstsorte ist schlechter als eine alte, und nicht jede alte Sorte ist per se gut. Wenn jedoch heute im Handelseinerlei die Qualität einer Sorte an Transport- und Lagerfähigkeit oder Gleichförmigkeit gemessen wird, möchten wir lieber Kriterien wie Geschmack, Vielfalt und Eignung zur Selbstversorgung anwenden. Wir bieten daher wohlschmeckende, altbewährte Obstsorten an, teils echte Raritäten, aber auch früher weitverbreitete Sorten. Diese robusten, in der Regel recht anspruchslosen Bäume und Sträucher liefern vielfältig nutzbare Früchte für zum Teil ungewöhnliche Geschmackserlebnisse.
Obst- und Wildobstgehölze

Ziergehölze. Mehr als reiner Zierwert

Bäume und Sträucher bilden das Gerüst des (Zier-)Gartens. Mit ihnen können Räume gegliedert und Akzente gesetzt werden, und sie sorgen für eine gewisse Beständigkeit in der Anlage. Neben dem reinen Zierwert sollten sie aber auch noch andere Qualitäten haben: problematische Standorte im Schatten füllen, als Sichtschutz dienen, Duft verströmen, eine Nektarquelle für Insekten sein oder auch für die Treiberei geeignete Blütenzweige als Zimmerschmuck liefern. Da Gehölze in der Regel über viele Jahrzehnte Teil eines Gartens sind, müssen sie sehr sorgfältig ausgewählt werden.
Ziergehölze

Stauden. Gärtnerische Handwerkskunst

Im Durchschnitt führt eine Staudengärtnerei heute noch etwa 800 Sorten in ihrem Programm. Wir arbeiten mit einer Gärtnerei im bayerischen Schwaben zusammen, die mit einem Sortiment von etwa 3.000 Sorten eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Sortenvielfalt spielt und deren Arbeit wir durch die Kooperation mit Manufactum weiter fördern wollen. Die von uns angebotenen Stauden werden größtenteils noch aus Mutterpflanzenquartieren vegetativ vermehrt und im Freiland gezogen. Wir haben drei Pakete geschnürt: mit je acht heimischen Stauden, von denen manche sogar mit essbaren Blüten aufwarten. Stauden

Prächtige Blüten, verschwenderischer Duft. Historische Rosen

Seit mindestens 12 Millionen Jahren blühen und duften die Blumen der Gattung Rosa auf der Erde, und es gibt eine unübersehbare Vielzahl an Rosen, was der Natur, aber auch den Zuchterfolgen der Rosengärtner zu verdanken ist. Als “Alte Rosen” gelten darunter solche, die aus der Zeit vor 1867 stammen, dem Jahr der Entstehung von ‘La France‘, der ersten Teehybride. Die meisten der alten Sorten sind inzwischen ausgestorben, erst Anfang des 20. Jahrhunderts nahmen sich einige traditionsbewusste Gärtner ihrer wieder an und erkannten die wahren Qualitäten: Sie sind widerstandsfähiger, frosthärter und pflegeleichter als moderne Rosen und von verschwenderischem Duft. Alte Rosen

Kochen im Garten. Die Außenküche

Waschtisch-Modul für die Gartenküche

Die Konstruktion dieser – früher drinnen wie draußen genutzten – “Grobküche” basiert auf Holmen und Rahmen aus feuerverzinkten L-Stählen, die mit Edelstahlschrauben verbunden werden und die (je nach Modul) ein Waschbecken mit Wasserhahn oder drei witterungsresistente Ablagen aus Lärchenholz oder Beton aufnehmen. Das System kann mit (fast) allem aufwarten, was auch die Küche im Haus hergibt: Kochstelle, Spültisch, Arbeitsfläche und Stauraum. Entsprechend komponiert dient es zudem als Waschtisch – an dem z.B. frisches Erntegut direkt nach dem Pflücken oder Ausgraben geputzt und gewaschen werden kann. Gartenküche

Für die Zukunft gerüstet. Küchensofa der Polsterei Sinn

Küchensofa

Das Polsterhandwerk ist ein Handwerk, das seine eigentliche Leistung unter Bezügen verbirgt. Die Möbel der Polsterei Sinn im westfälischen Stemwede sind im konstruktiven Aufbau und Materialaufwand kaum zu übertreffen. Und so zeigt sich auch das Küchensofa sogar bei intensivster Nutzung für eine Zukunft als Antiquität gerüstet: mit massivem Buchen- und Eichenholz, mit außergewöhnlich dichter Federung, aufwendiger Polsterung und schließlich mit einem Bezug aus vierfach verzwirnten Merino-Schurwollgarnen – so robust, dass er auch auf Schiffen und in Flugzeugen eingesetzt wird.
Küchensofa. Polsterei Sinn

Satztische von Josef Albers. Spiel von Form und Farbe

Satztische

Die Wirkung von Farben, Formen, Linien und Flächen aufeinander und die Wahrnehmung von Farben auf der Grundlage von Quadraten sind die zentralen Aspekte im Schaffen des Malers und Kunsttheoretikers Josef Albers (1888–1976). Bei diesen Satztischen, die Albers 1926 für die Villa Möllenhoff in Berlin entwarf, holte er seine Betrachtungen von der zweidimensionalen Leinwand in den dreidimensionalen Raum und damit zugleich von der rein betrachtenden Kunst in den praktischen Alltagsgebrauch. Nicht von ungefähr, denn Satztische, gemeinhin vor allem für ihre raumökonomischen Vorzüge geschätzt, waren für Albers Zwecke geradezu prädestiniert. Satztische

Falt- und Klappbares. So groß wie nötig, so klein wie möglich

Ob es der schmale Hausflur ist, der kleine Tisch in der Arbeitsecke oder das Bad, in dem nur über der Badewanne ein wenig Raum bleibt, die Wäsche zu trocknen: Möglichkeiten des Einrichtens finden sich auch dort, wo man sie – auf den ersten Blick – nicht sieht. Denn auf den zweiten Blick ergibt sich manche gute Gestaltungsidee, wenn Dinge zum Einsatz kommen, die sich zusammenklappen lassen und nur bei Bedarf zu voller Größe entfalten. So kommt auch Licht in die entlegensten Schreibtischwinkel, die Gartenmöbel werden platzsparend verstaut und die Garderobe macht sich bei Nichtbenutzung im Handumdrehen wieder klein. Falt- und Klappbares

Einrichtungsfragen. Möbel für Leser

Lesen ist mitnichten eine Kulturtechnik, die den Bach hinunter geht, wie Kulturpessimisten immer wieder meinen verlautbaren lassen zu müssen. Sie ist lediglich einem Wandel unterworfen, und zwar einem technologischen. Wie auch immer man zu den neuen Technologien stehen mag, und ob nun mittels eines der neueren und neuesten Lesegeräte oder doch des althergebrachten Buches geschmökert wird: Lesegeräte wie Bücher brauchen Ablageflächen, der oder die Lesende möchte bequem sitzen und gerade weil einige Lektüregerätschaften unseres Zeitalters nicht mehr mit selbstleuchtender Textanzeige aufwarten, bedarf es, auch für die Bücher, schlicht und ergreifend: einer Leuchte. Lesen

Ein Topf(gericht) für alle. Auf die Zutat kommt es an

Es ist eine alte Technik, sämtliche Zutaten, die zu einem Gericht gehören, in denselben Topf zu geben – wie hätte eine warme Speise auch anders zubereitet werden sollen, als es im Haus anstelle des Herdes noch die offene Feuerstelle gab. Darüber hing ein großer Kessel, in dem der Eintopf schmorte – ein Topf für alle also. Und wie köstlich wird’s, wenn die Hülsenfrüchte zermusen oder das Fleisch über dem langen Garen so zart gerät! Wem Zeit ein steter Mangel ist, der greift heute auch auf Eintopfkonserven zurück – dagegen spricht ja nichts, wenn die Zutaten gut sind. Wir sind auf beides vorbereitet – auf langsames Köcheln wie auf schnelles Aufwärmen. Ein Topf(gericht) für alle

Küchenhelfer. Kleines Werkzeug, große Wirkung

Oft sind es die kleinen Dinge, die einem das Leben erleichtern, auch in der Küche. Ob Sparschäler, Knoblauchpresse oder Reibe – die meisten Küchenhelfer machen sich schnell bezahlt, auch wenn man nicht in der Gastronomie arbeitet. Für alle Fälle aber sind viele Geräte in unserem Sortiment für den professionellen Gebrauch konzipiert. Entsprechend robust und langlebig sind sie, auch aufgrund der verwendeten Materialien: Hamburgerpresse, Apfel- und Eierteiler sind aus Aluminiumguss, Flotte Lotte, Reibe und Sparschäler aus Edelstahl gefertigt. Und anscheinend für die Ewigkeit gemacht ist die schwedische Gewürzreibe aus Gusseisen.Küchenkleingeräte

Aus der Messerstadt Solingen. Rostfreie Messer von Güde

1910 in Solingen gegründet, kommen aus dem Betrieb von Franz Güde heute noch rostfreie Messer, die aus einem Stück eisgehärteten Messerstahl geschmiedet werden – von der Spitze bis zum Knauf in der Gesenkform. Bis zum Glühen wird der Stahl erhitzt und mit Hilfe des Schmiedehammers in die richtige Form gebracht, die Messerklingen werden von Hand geschliffen und abgezogen. Bei allen Messern ist am Ende des Griffes ein zweiter Kropf ausgeschmiedet, der mit seinem zusätzlichen Gewicht den Schwerpunkt nach hinten verlagert und den Schneidwerkzeugen überlegene Balance gibt.  Küchenmesser von Güde

Die Boglerschen Vorratsdosen. Repliken für Manufactum

Der Keramiker Theodor Bogler hat für seine Vorratsgefäße die geometrischen Grundelemente Kegel, Konus, Halbkugel und Zylinder zugrunde gelegt und damit die Spannung zwischen gestalterischer Tradition und Avantgarde ausgeglichen. Unsere Repliken werden in der gleichen Technologie wie die Originale aus dem Bauhaus-Museum „gegossen“, bei 980 °C gebrannt, glasiert und ein zweites Mal bei 1.060 °C gebrannt. Bogler war mit den fertigenden Betrieben bekannt. Für alle Gefäße gilt: Steingut, cremefarben glänzend glasiert, rissfrei. Deckel lose aufliegend. Bogler Dosen

Organisationsmöbel von Werkhaus. Funktional und erschwinglich

Überzeugende Lösungen müssen nicht immer teuer sein. Das gilt auch für den wohl wichtigsten Ordnungshüter im Büro, die Ablage. Wer nach einer geeigneten Sortierhilfe für den Schreibtisch sucht, hat meist nur die Wahl zwischen zwei Modellen: der günstigen Variante aus Papier, die meist schon nach wenigen Wochen zusammenbricht, und der aus Holz, die wie ein richtiger Einrichtungsgegenstand daherkommt, sich meist aber auch im höheren Preissegment bewegt. Die Firma Werkhaus krempelt den Markt für Organisationsmöbel nun um, denn mit ihrer ausgeklügelten Steg-Keil-Verbindung bringen die Entwickler Funktionalität, Stabilität und Preis in Einklang. Stecksystem-Möbel von Werkhaus

Die LED-Filamentlampe. Zurück in die Zukunft

Sieben Jahre nachdem die EU per Verordnung das Ende der Haushaltsglühlampe eingeläutet hat, ist diese nicht nur Geschichte, sie hat endlich auch einen würdigen Nachfolger gefunden: die LED-Filamentlampe. Äußerlich verblüffend ähnlich, ist deren Technik jedoch eine ganz andere. Anstelle eines Glühfadens sorgt eine Vielzahl kleinster Chip-Dioden für ein Licht, das aufgrund seines harmonischen Spektrums für das menschliche Auge so natürlich und stimmig wirkt wie das der Glühfadenlampe. Bei der Auswahl der von uns angebotenen Filamentlampen haben wir uns für solche entschieden, die 1) möglichst nah an die Eigenschaften der Glühfadenlampe heranreichen, 2) dimmbar und 3) preiswert sind. Die LED-Filamentlampe

Sportgeräte aus Holz. Archetypen

Sprossenwand, Keulen, Springseil – nicht umsonst sind diese Archetypen der Sportgeräte in jeder Turnhalle zu finden. Solide und effizient, erfüllen sie auch unsere Ansprüche: einfach und flexibel in der Anwendung, Kunststoff und Elektronik werden nur dort verbaut, wo dies die Sicherheit und der Nutzen alternativlos rechtfertigen. Zudem nehmen sie wenig Platz ein und integrieren sich perfekt in die Wohnung. Sie haben das Potenzial, „neue“ Klassiker zu werden, oder sind es bereits: Das Deuserband gehört dazu und unser Ruder-Ergometer. Meist sind es Eigenentwicklungen von Sportlern, die, um ihre Sportart auch „trocken“ trainieren zu können, selbst zum Erfinder werden, wie Ruderer John Duke, der in den 1980er Jahren den WaterRower konstruierte.
Sportgeräte aus Holz

Wertstoffe recyceln: Die Natur geschlossener Stoffkreisläufe

Die Natur kennt keinen Abfall. Der Reststoff des einen biologischen Prozesses ist Ressource für den nächsten. Erst mit dem Aufkommen industrieller Produktionsweisen und darauf optimierter Werkstoffe kennen wir überhaupt die Begriffe Müll und Abfall. Es entstanden Materialien, die sich nicht so einfach vom einen ins andere System überführen lassen und dem Idealbild der Kreislauffähigkeit widersprechen. Vor allem an Kunststoffen, die in den 1960er und 1970er Jahren noch als „Zauberwerkstoffe der Moderne“ gefeiert wurden, scheiden sich inzwischen die Geister. Wir versuchen dem Kreislauf wieder näher zu kommen und bieten daher vermehrt Produkte aus wiederverwerteten Rohstoffen an. Recyclingprodukte

Kraft der Natur. Für Haut und Haar

Wer vor einigen Jahren noch verzweifelt nach Körperpflegeprodukten aus rein natürlichen Rohstoffen gesucht hat, wird heute schneller fündig. Mit der steigenden Zahl an Herstellern, die sich der Naturkosmetik verschrieben haben, ist auch das Angebot deutlich gewachsen. Meistens sind die Pflegeprodukte verlässlich an entsprechenden Siegeln zu erkennen. Tatsächlich ist die Auswahl jedoch noch größer, als man auf den ersten Blick meinen könnte: Neben den zertifizierten Herstellern gibt es zahlreiche junge oder kleine Firmen, die die Anforderungen an Naturkosmetik durchaus erfüllen, sich aus finanziellen Gründen jedoch noch nicht zertifizieren ließen. Naturkosmetik